K – Orte und Namen

Orte und Opfer – Erinnerung und Rehabilitierung – Buchstabe K


Zu den anderen Seiten: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Einzelschicksale


Kahl am Main – BY

Das Naturdenkmal Hexeneiche, an der Staatsstraße St3309 westlich von Kahl auf Großkrotzenburger Gebiet, wurde am 7. August 1970 durch einen Blitzeinschlag zerstört. Die schon im Dreißigjährigen Krieg nachgewiesene Eiche musste am 8. Juni 1971 gefällt werden. Eine neu angepflanzte Eiche und ein Gedenkstein erinnern an die Hexenverfolgungen in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, denen an Ort und Stelle 69 Frauen und 21 Männer zum Opfer fielen.
(Fotos Hartmut Hegeler)
Vergleiche Großkrotzenburg!


Kalbe (Milde) – BB

Kalbe (Milde), Brandenburg, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kaliningrad (RUS)

Königsberg

Kaliningrad (Königsberg), Russland, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kalisz Pomorski (PL)

Kallies

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kalisz Pomorski (Kallies), Polen


Kaltennordheim – TH

Kaltennordheim Namen der Opfer Hexenprozesse Hexenverfolgung


Kamen – NRW

Elsa und ihre Mutter, beide aus Kamen, NRW, Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung
https://de.wikipedia.org/wiki/Elsa_aus_Kamen


FB Methler Kirchengemeinde Methler. A 12.
Urkunde des „Ministerium ecclesiasticum parochialis Augu-stanam Confessionem … Unna“ über die Ordination des Jodocus Theodorus Steinweg als Pastor zu Metheler durch Inspektor Thomas Davidis. Unterschrieben von: Thomas Davidis, Pastor in Unna und Inspektor; Everhard Ludolf Davidis, Ecclesiastes in Unna; Henricus Rumpaeus, Diaconus Unnensis; Johannes Albertus Haver, Pastor ad Spiritum Sanctum et Leprosorum Unnensis. Siegel des Ministeriums ab.
1675

Hartmut Hegeler: Fatzwerke des Teufels, Köchin aus Kamen verhext Klosterjungfrauen, zu Hamm als Hexe verbrannt.
(Das Buch kann beim Autor bestellt werden)


Kamenskoje (RUS)

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kamenskoje (Saalau), Russland


Kamenz – SN

In Kamenz wurden 1607-1655 Hexenverfolgungen durchgeführt: Zwei Personen gerieten in Hexenprozesse. 1607 wurde Peter Babus, Henker in Kamenz, zum Tode verurteilt und 1655 Diakon Kaspar Dulichius enthauptet. Quelle: Manfred Wilde: “Die Zauberei- und Hexenprozesse in Kursachsen“, Köln, Weimar, Wien 2003, S. 517f

Kamenz Namen Opfer Hexenprozesse


Kamien Pomorski (PL)

Cammin

Kamien Pomorski (Cammin), Polen, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kammerstein – BY

2002 schlug der frühere Kirchenvorsteher der Gemeinde, Helge Schnütgen, vor, mit einer Gedenktafel an die im Jahr 1592 unschuldig hingerichtete Frau Ottilia Kuenin aus Kammerstein zu erinnern. Die Tafel wurde von dem Frauenkreis der Kirchengemeinde finanziert. Im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag 24. November 2002 wurde ihrer gedacht und sie wurde von Orts- und Kirchengemeinde rehabilitiert. Bei der Totengedenkfeier danach wurde auf dem Friedhof neben der Kirche die Erinnerungstafel an der ältesten Mauer im Friedhof in Anwesenheit zahlreicher Gemeindeglieder enthüllt.

2014 Straße nach Ottilie Kuhn benannt

Kammerstein im Waldgebiet Heidenberg Sagenwanderweg Tafel Nr. 9

Informationen: Traudl Kleefeld: Wider das Vergessen. Hexenverfolgung in Franken – Stätten des Gedenkens. Dettelbach, 2016. 978-3-89754-484-0


Karsino (PL)

Karzin

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Karsino (Karzin), Polen


Karscino  (PL)

Kerstin

Karscino (Kerstin), Polen, Namen der Opfer Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Karstädt – BB

OT Reckenzin

Namen der Opfer der Hexenprozesse/Hexenverfolgung Karstädt OT Reckenzin, Brandenburg


Kaschow – MV

Kaschow, MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kasel – RP

Kasel Hexenkreuz, 1663


Kasel Hexenkreuz. Foto Hartmut Hegeler


Kastellaun – RP

hexentod Ausstellung: Hinrichtungswald/ Erinnerungswald.
Kastellaun Ausstellung: hexentod. Hexereiverfahren im Hunsrücker Raum 16./17. Jahrhundert
(Wander-) Ausstellung im Haus der regionalen Geschichte in der Unterburg Kastellaun
http://frauenforum-rhein-hunsrueck.de/news-reader/einladung-zur-veranstaltung-zur-ausstellung-hexentod.html


Hexenverfolgungen Hintere Grafschaft Sponheim
http://www.historicum.net/themen/hexenforschung/lexikon/alphabethisch/h-o/art/Hintere_Grafsch/html/artikel/1629/ca/a5b4d107a9/


Kastelruth (I)

Südtirol

Kastelruth Hexen Gedenktafel auf Schloss Prösels Italien
Foto: Tourismusverband Eisacktal

Kastelruth Hexen Gedenktafel auf Schloss Prösels Italien


Kathrinhagen – NI

OT von Auetal

Link >>>


Kempten – BY

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kempten

Info-Stele 2018 in Kempten am Residenzplatz erinnert an „Hexe“ Anna Maria Schwegelin. Die Initiative zur Aufstellung der Stele ging von der damals im Stadtrat vertretenen Kempt’ner Frauenliste aus.

Kempten – nahe der Residenz und nahe der 2002 Anna Maria Schwegelin gewidmeten Brunnenschale informiert nun eine beidseitig gestaltete Stele über den Leidensweg dieser Frau. Sie ergänzt in würdiger Weise das eher armselige „Täfele“, das 2002 auf einem zum Draufsitzen einladenden Steinblock angebracht wurde. 21.12.18

Josef Löflath 1991, Wandgemälde zur Stiftsgeschichte im Residenzgebäude, heute Sitz der Justiz in Kempten: Folter (mit glühender Zange), eine als Hexe verurteilte Frau auf dem Scheiterhaufen. Foto: Karl Schweizer

Fürstabt Honorius Roth von Schreckenstein hält das Schwert und spricht am 4. April 1775 das letzte Todesurteil gegen eine ‚Hexe‘ (Anna Maria Schwegelin/ Schwägelin) auf deutschem Boden. Maler Josef Löflath 1991, Wandgemälde zur Stiftsgeschichte im Residenzgebäude, heute Sitz der Justiz in Kempten.
An seinem Auftragsgemälde für die Eingangshalle des Landgerichts zu Kempten wurde eine – historisch verbürgte – Hexenhinrichtung beanstandet und getilgt.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13487995.html

Anna Maria Schwegelin Brunnen an der Südostseite der Residenz Kempten
Foto: Wikipedia

Kempten Gedenktafel Maria Anna Schwegelin

Schwegelin, Anna, letzte „Hexe“ in Deutschland Wikipedia


Ketrzyn (PL)

Rastenburg

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Ketrzyn (Rastenburg), Polen


Kiel – SH

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kiel

Kiel Hexenverfolgung und Namen der Opfer. Quelle: Kiel Wiki
http://kiel-wiki.de/Hexenverfolgungen

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kiel (erweitert)

Kiel Fälle Hexenprozesse/ Hexenverfolgung

Kiel Hexenprozess 1676 Trinke Preetzen, und Trinkes Vater, Hinrich Busch.
http://www.einmetjennahmenspreetzen.de/wordpress/inhalt/

http://www.einmetjennahmenspreetzen.de/wordpress/


Kinrosshire (GB)

Schottland

Kinrossshire. Tullibole Labyrinth Gedenkstätte am Tullibole Schloss, wo im Jahre 1662 ein Hexenprozess stattfand.


Kirchhain – HE

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kirchhain. PDF Datei, 78 KB


Kirchhundem – NRW

Dorothea Becker – Durch’s Feuer gegangen,
wurde 1593 aufgrund ihrer Standhaftigkeit vom Vorwurf, eine Hexe zu sein, freigesprochen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Dorothea_Becker

Nachfahren der wegen Hexerei angeklagten Dorothea Becker:


Klein Bünzow – MV

Klein Bünzow MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Klein Zastrow – MV

Klein Zastrow MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Klempenow – MV

Klempenow, MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Klotzow – MV

Klotzow MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Koblenz – RP

Namen von Opfern der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Koblenz

OT Arensberg

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Koblenz Arenberg


Kolitzheim  – BY

OT Zeilitzheim

Inschriftentafel mit Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung
Johann-Pröschel-Straße 22, 97509 Kolitzheim-Zeilitzheim, Unterfranken,
bez. 1608 Urheber: Monandowitsch, Wikemedia Commons

https://de.wikipedia.org/wiki/Zeilitzheim
Aus dem Jahr 1608 stammt die Friedhofskapelle mit einem vierseitigen Dachreiter. Sie entstand neben dem im 17. Jahrhundert neu angelegten Friedhof. Eine Steintafel an der Kapelle erläutert die Vorgänge während der Hexenverfolgung in Zeilitzheim. So wurde der Schöffe Linhard Schranz 1616 der Hexerei angeklagt und peinlich verhört.


Köln – NRW

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Köln

Köln Katharina Henot Straße
Köln Katharina Henot Gesamtschule Adalbertstraße 17
Köln Rathausturm Statuen für Friedrich Spee und Katharina Henot
Quelle: Hartmut Hegeler, Hexendenkmäler im Rheinland, Unna, 2012, S. 52-60

18.02.2012: Späte Rehabilitierung angeblicher Hexen – in: Vatican Radio. Radio Vatikan. Die Stimme des Papstes und der Weltkirche. Gerechtigkeit und Friede.

13.02.2012: Köln und andere Städte beraten die Rehabilitation von Opfern der Hexenprozesse – Späte Ehrenrettung https://www.domradio.de/nachrichten/2012-02-13/koeln-und-andere-staedte-beraten-die-rehabilitation-von-opfern-der-hexenprozesse

Der Rat der Stadt Köln beschloss 2012 die Rehabilitierung  der Opfer der Hexenprozesse.
http://www.welt.de/vermischtes/article107303175/Stadt-Koeln-rehabilitiert-38-vermeintliche-Hexen.html

Katharina Henot, Köln, Opfer der Hexenprozesse 1627
https://de.wikipedia.org/wiki/Katharina_Henot

La revanche des sorcières allemandes. Auteur: Monique Weis


Könnern – ST

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Könnern, Sachsen-Anhalt


Koserow – MV

Koserow, MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung

Tafel für die Bernsteinhexe Maria Schweidler in Koserow MVP
Foto: Annelie Grund

Bernsteinhexe Maria Schweidler


Krajnik Gorny (PL)

Hohenkränig

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Krajnik Gorny (Hohenkränig), Polen


Krefeld – NRW

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Krefeld


Krien – MV

Krien MV, Namen der Opfer Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kriftel – HE

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kriftel

Merg, Bippen, Kriftel / Hofheim

http://www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Gruene-Minderheit-wird-zur-Mehrheit;art676,1842282

http://gruene-kriftel.de/?p=925

Die Gemeindevertretung Kriftel hat in der Sitzung am 03.02.2016 die Opfer der Hexenprozesse rehabilitiert.

Antrag der Fraktion der Grünen


Kronach – BY

Namen der Opfer der Hexenprozesse / Hexenverfolgung Kronach

Hexenturm Kronach mit Tafel.
Epitaph für die Opfer der Hexenverfolgungen, 2002


Kronenburg – NRW

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kronenburg

Namen der Opfer der Hexenprozesse Kronenburg


Kröpelin – MV

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kröpelin

Kröpelin Denkmal Hexenprozesse

Kröpelin Hexenprozesse
Margarete Genseke, hingerichtet 1336
Köneke Latsch, hingerichtet am 10. September 1666

Kröpelin Gedenkstein für Opfer der Hexenprozesse
Am 24. Juni 2015 um 20.00 Uhr wird das Theaterstück „Die Hexe von Kröpelin“ hinter dem Kröpeliner Rathaus erneut aufgeführt. Geschichtlich ohne Frage ein Stück der Geschichte von Kröpelin. Das Stück wurde das letzte Mal am 24. Juni 2011 aufgeführt. Initiiert wird die Aufführung vom Förderverein Kröpeliner Mühle e.V., der Kirchgemeinde und vielen Freiwilligen. Im Vorfeld ca um 19.00 Uhr wird offiziell ein Gedenkstein an dieses historische Ereignis vor dem Rathaus enthüllt.
http://www.kroepeliner.de/die-hexe-von-kroepelin.htm 11.06.2015


Krüden – ST

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Krüden, Sachsen-Anhalt


Krukow – MV

Namen der Opfer der Hexenprozesse/Hexenverfolgung Kruckow, Mecklenburg-Vorpommern


Krukowo (PL)

Kruckenbeck

Namen der Opfer der Hexenprozesse/Hexenverfolgung Krukowo Kruckenbeck, Polen


Krummhörn – NI

OT Eilsum

OT Greetsiel

OT Hauen

OT Pewsum

OT Rysum

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung – Krummhörn, Landkreis Aurich (Eilsum, Greetsiel, Hauen, Pewsum, Rysum)


Krummin – MV

Krummin, MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kummerow – MV

Kummerow, MV, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kunow – BB

Kunow, Brandenburg, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung


Kurmainz – RP

Namensliste der Opfer der Hexenprozesse Kurmainz


Kwidzyn (PL)

Marienwerder

Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung Kwidzyn (Marienwerder), Polen


Kyritz – BB

Kyritz, Brandenburg, Namen der Opfer der Hexenprozesse/ Hexenverfolgung